DER LANGE ATEM DER KONKRETEN KUNST

Karl-Heinz Adler und Horst Scheffler

                30 Januar bis 15 März 2020

 

Die galerie mitte in Bremen zeigt eine Ausstellung der Konkreten Kunst, kuratiert von Ele Hermel (galerie mitte) in Kooperation mit Sabine Tauscher (Kunsthistorikerin, Waldenburg).
Die Werke von Karl-Heinz Adler und Horst Scheffler weisen erstaunliche Entsprechungen auf, auch wenn die Künstler in verschiedenen Welten des Kunstbegriffs wirkten.
In  der galerie mitte werden Werke beider Künstler gegenübergestellt. Der die Künstler verbindende Umgang mit der Konkreten Kunst, ihre künstlerische Haltung wird in dieser Ausstellung verdeutlicht.

 

Eröffnung: Donnerstag 30 Jan 19 h  

Eröffnung: Donnerstag 30 Jan 19 h

 

Begrüßung:  Ele Hermel, galerie mitte
Worte zur Kunst:  Sabine Tauscher, Kunsthistorikerin - Waldenburg


Gespräch mit Horst Scheffler:
15 März um 15 h
Finissage:
15 März ab 16 h

 

Wir danken der Karin und Uwe Hollweg Stiftung für die Unterstützung der Ausstellung

 

 

Zeitgleich findet die Ausstellung "KONKRET II" in der Städtischen Galerie Bremen statt.

Eröffnung: Samstag 25. Januar 2020 um 19 Uhr

 

siehe: https://www.staedtischegalerie-bremen.de/

 

 

Horst Scheffler  

6./2017, Oel/Lwd. 

Maße: 47 x 40 cm

 

 


THIS IS NOT A PHOTO

Projekt Fotografie

11. Oktober - 14. Dezember 2019

 


Eröffnung:   Freitag, 11. Oktober  20 Uhr

Offenes Gespräch in der Ausstellung: 14. November, 19:30 Uhr

Finissage: 14. Dezember, 20 Uhr

Anja Engelke
Ariel Reichman
Christine Prinz
Kornelia Hoffmann
Liav Mizrahi
Lisa Wilkens
Lu Nguyen
Marian Luft
Peter Miller
Sebastian Riemer
Tobias Heine

 

Fotos: Lukas Klose, Galerie Mitte

galerie mitte zeigt ein Projekt mit Positionen zum Umgang mit Fotografie in der Bildenden Kunst.

Wie sehen die Möglichkeiten, die Spielformen und die Entgrenzungen der Fotografie in der Bildenden Kunst aus? Wie verändern sich dadurch die Vorstellungen von Fotografie?

 

In der Ausstellung THIS IS NOT A PHOTO werden elf aktuelle Positionen in diesem Kontext vorgestellt.

 

Kuratiert von: Ele Hermel & Sofia Steffens


gefördert durch: