Claus Haensel - KOTELETTFRESSER                    Malerei / Zeichnung

8. Juni   bis  5. August 2018


Eröffnung: Freitag, 8. Juni 20 Uhr

Künstlergespräch: Donnerstag 12. Juli 19 Uhr

Finissage: Sonntag 5. August 15 Uhr

 

Wir freuen uns in diesem Sommer den Künstler Claus Haensel mit seiner Serie der „KOTELETTFRESSER" vorstellen zu dürfen.

 

Claus Haensel wuchs in Dresden auf. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden Malerei, Wandmalerei und Druckgrafik. Haensel arbeitete als Künstler in der DDR, er leitete eine Künstler-Galerie in Schwedt.

1984 übersiedelte Haensel in die BRD. Hier entstand unter dem Eindruck der enormen Konsummöglichkeiten die voluminöse Serie der „Kotelettfresser“. (Ende 1987 bis Anfang 1988)

Diese Arbeiten auf Papier, in spontan experimentellem Gestus, sind ein bildnerischer Umsetzungsversuch seiner Wahrnehmung und Neuorientierung an den gesellschaftlichen Verhältnissen der Bundesrepublik in den achziger Jahren. Haensel setzt sich obsessiv mit diesem wie er es nannte „Konsumschock“ auseinander.

Die Serie der großformatigen Kotelettfresser wird zum ersten Mal ausgestellt. Sie hat inhaltlich nichts an Aussagekraft verloren. Die künstlerischen Mittel wirken kraftvoll und zeitlos.

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog


Weserkurier/Stadtteilkurier


TAZ /Bremen Kultur